Untergruppen

Du willst uns erstmal kennenlernen bervor du dich für einen Arbeitskreis entscheidest? Dann schau einfach mal bei einem unserer allgemeinen Gruppentreffen vorbei ! siehe Veranstaltungen

Asyl AK

Der Arbeitskreis Asyl begleitet Asylbewerber*innen in Halle und Umgebung zu Behördengängen, Arztbesuchen und ähnlichem. Dazu ist es möglich von Amnesty International angebotene Wochenendseminare zu besuchen, um juristische Kenntnisse für Asylverfahren zu erlangen.

Außerdem vermittelt die Asylgruppe geflüchteten Personen, welche neu in Halle sind und keinen rechtlichen Anspruch auf die Teilnahme an einem Deutschkurs haben, in lockerer Atmosphäre erste Deutschkenntnisse. Diese "Deutsch-Cafés" finden jeweils ein Mal wöchentlich für zwei Stunden statt:

  • Deutsch-Café Neustadt, mittwochs 18-20 Uhr
  • Deutsch-Café Silberhöhe, donnerstags 18-20 Uhr
  • Deutsch-Café Innenstadt, freitags 16-18 Uhr

Erfahrungen im pädagogischen Bereich sind nicht erforderlich. Fremdsprachkenntnisse sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Die Deutsch-Cafés werden in Gruppen geleitet, sodass man nicht allein ist. Es ist immer ein*e bereits Erfahrene*r beim Deutsch-Café anwesend und wird für Fragen zur Verfügung stehen. In der Regel werden die Lernenden vor Ort in kleine Gruppen aufgeteilt (Analphabet*innen, Anfänger*innen, Fortgeschrittene, etc.).

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit erste Arabisch-Kenntnisse zu lernen oder erworbene Fremdsprachenkenntnisse in ebenso gemütlicher Atmosphäre zu festigen beim:

  • Arabisch-Café, donnerstags 17-19 Uhr, "Café 22" (August-Bebel-Straße 22)

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Menschenrechtsbildung

In dieser Untergruppe bieten wir Unterrichtseinheiten über Menschenrechtsthemen wie z.B. Todesstrafe, Folter, Menschenrechtsverletzungen an Frauen, Kinderrechte für die Klassenstufen 5-12 an. Gemeinsam mit den Schüler*innen erarbeiten wir so in normalerweise 90 Minuten tiefere Einblicke in die Thematik der Menschenrechte.

Wer Lust hat mit uns zusammen an Schulen zu gehen und Amnesties Anliegen unter die Menschen zu bringen, fühle sich herzlich eingeladen! Auch Schüler*innen und Lehrer*innen, die gern einmal Abwechslung in ihrem Klassenraum haben wollen, können sich ganz unverbindlich bei uns zu melden.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Radio

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 17Uhr gibt es das Amnesty-Magazin auf Radio Corax. Die Untergruppe berichtet über aktuelle Menschrechtsthemen oder führt Interviews mit Länder- oder Themenexpert*innen. Die Beiträge werden meistens vorproduziert. Schnitttechnik kann bei einem Workshop vor Ort gelernt werden oder wird von jemand Erfahrernen übernommen. Interesse bekommen? Einfach mailen.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kooperation mit Roter Stern Halle e.V.

Der Rote Stern Halle ist ein alternativer Sportverein, der eine politische Aussage vertritt, die mit Amnesty konform geht. Aus diesem Grund wurde eine Kooperation zwischen der Amnesty Hochschulgruppe Halle und dem Verein gestartet. Ziele dabei sind die gegenseitige personelle Unterstützung, gezielter Aktionen zu gemeinsamen Themenschwerpunkten (z.B. Polizeigewalt, Rassismus und Asyl) sowie das jährlich im Sommer stattfindende große "Sportfest für Jedermensch - Gemeinsam gegen Rassismus".

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Temporäre Untergruppen

Zu aktuellen Themen und Aktionen bilden sich lockere, temporäre Arbeitskreise. So wird z.B. derzeit die Austragung des Menschenrechtsfilmpreises geplant, sich über die Lage der Rechte von Gefangenen informiert oder der Stadtrundgang "Täterspuren" ausgearbeitet.


Andere Ideen, womit wir uns beschäftigen können, sind ebenfalls immer willkommen!