Termine und Veranstaltungen

Samstag, 16.07.2022 - 10:00, Universitätssportplatz Ziegelwiese, An der , An der Schleuse 11,
Sonntag, 26.06.2022 - 10:00, August-Bebel-Platz, 06108 Halle (Saale)

Kommt vorbei und meldet euch an für unseren Soli-Flohmarkt am 26.06.22 am August-Bebel-Platz. Neben dem sonntäglichen Trödeln wollen wir euch mit lokalen Initiativen in Kontakt bringen und hoffen ihr nehmt von allem was mit!
Sowohl Initiativen, die sich vorstellen wollen, als Verkäufer*innen, meldet euch gern hier oder unter: flohmarkt.jedermensch@ai-campus.de

 

Freitag, 20.05.2022 - 18:00, Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle (Saale)

[DE/UK/AT 2021, 89 Min.]

„Für eine bessere Zukunft würde ich alles tun. Das bin ich meinen zukünftigen Kindern schuldig!“ Drei junge Aktivistinnen, drei Kontinente: Uganda, Chile und Hongkong. „Dear Future Children“ ist ein Dokumentarfilm, der von den verschiedenen Herausforderungen und der Motivation des Aktivismus für Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Demokratie erzählt. Das Projekt begleitet die Aktivistinnen auf ihren Protesten und zeigt die Auswirkungen auf ihr tägliches Leben.
Triggerwarnung: Im Film ist Polizeigewalt zu sehen.

Im Anschluss an den Film findet ein Livegespräch mit Regisseur Franz Böhm statt.
Tickets gibt es an der Abendkasse und können bis 15 Minuten vor Beginn direkt im Puschkino reserviert werden.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Public Climate School Halle (Saale).

Donnerstag, 21.04.2022 - 15:00, Marktplatz Halle (Saale), vor dem Ratshof

Textilarbeiter:innen leiden konstant unter miserablen Arbeitsbedingungen. Die Covid-19 Pandemie hat ihre prekäre Lage noch verschärft. Erfahrt mehr am 21. April ab 15 Uhr vor dem Ratshof in Halle (Saale).

Eine Veranstaltung im Rahmen der Fashion Revolution Week in Halle (Saale).

Montag, 04.04.2022 - 13:30, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Zutritt im WelcomeTreff 2G+

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

-    Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
-    Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
-    die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Freitag, 25.03.2022 - 12:00, Marktplatz Halle (Saale)

Die Menschenrechtskrise, in der sich die Menschen in der Ukraine befinden, ist katastrophal. In den letzten Tagen und Wochen ist bereits klar geworden, dass dieser grauenvolle Einschnitt lange Zeit nachwirken wird. Und klar ist auch: Viele Themen stehen in einem engen Zusammenhang und sind nicht losgelöst voneinander zu betrachten.

Zusammen mit Fridays for Future streiken wir am 25. März, um Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu zeigen und für Frieden, Menschenrechte und Klimagerechtigkeit einzutreten, denn sie gehören untrennbar zusammen. Echte Klimagerechtigkeit bedeutet immer auch den Einsatz gegen Krieg, Rassismus, Sexismus, Armut und Ausbeutung – immer und überall.

Ab 12 Uhr sind wir auf dem Marktplatz, 14 Uhr startet die Demo.

 

Mittwoch, 23.03.2022 - 18:00, online

Die Zahl gemeldeter rassistischer Gewalttaten in Deutschland steigt seit Jahren kontinuierlich an. Dabei spielt die Polizei eine zentrale Rolle bei der Bekämpfung von Rassismus und übt dafür einen anspruchsvollen, oft gefährlichen Job aus. Welche Maßnahmen gibt es, um rassistischen Einstellungen auch innerhalb der Polizei vorzubeugen? Ein wichtiger Schritt der Landesregierung ist die geplante Einführung eines „weisungsunabhängigen Polizeibeauftragten“[lt. Koalitionsvertrag]. Welchen Anforderungen und Voraussetzungen muss solch eine Beschwerdestelle genügen?  

Die Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus Landesregierung, Polizei und Zivilgesellschaft findet im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus 2022 in Halle (Saale) statt.

Wann: 23.03.2022, 18 Uhr

Wo: Online auf unserem youtube-Kanal
      Fragen können im Chat oder anonym über unser Umfragetool gestellt werden

Moderation: Radio Corax e.V.

Podium:

  • Dr. Tamara Zieschang (MdL, CDU, Ministerin für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt)
  • Dr. Katja Pähle (MdL, SPD, Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Bildung, Wissenschaft und gegen Rechtsextremismus)
  • Henriette Quade (MdL, Die Linke, Innenpolitische Sprecherin, Sprecherin für Strategien gegen Rechts, Migration, Asyl, Datenschutz)
  • Mario Schwan (Direktor der Polizeiinspektion Halle (Saale))
  • Mamad Mohamad (Geschäftsführer des Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V.)
  • Philipp Krüger (Sprecher der Themenkoordinationsgruppe Polizei bei Amnesty International Deutschland e.V.)
Montag, 21.03.2022 - 13:30, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Zutritt im WelcomeTreff 2G+

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

-    Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
-    Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
-    die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Montag, 14.03.2022 - 16:00, Am Steintor, Halle (Saale)

Die Bildungswochen gegen Rassismus in Halle sind Teil der internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR), die alljährlich um den 21. März – den internationalen Tag gegen Rassismus der Vereinten Nationen (UN) – stattfinden.

Zwischen 16 und 18 Uhr lädt das Bündnis "Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage" am Steintor dazu ein, beim Markt der Möglichkeiten in Halle aktive Vereine und Initiativen kennenzulernen. Gerahmt wird der Markt von musikalischen Beiträgen der Oper Halle. Zur Eröffnung spricht um 16:30 Uhr Frau Katharina Brederlow, Beigeordnete für Bildung und Soziales, in Vertretung für Herrn Egbert Geier, Bürgermeister der Stadt Halle (Saale) und Schirmherr der Bildungswochen. Zudem werden Fabian Siebert, Koordinator für Demokratieförderung der Stadt Halle, und Lena Lehmann als Sprecherin von Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage Grußworte halten. Im Anschluss wird die Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland" um 17:00 Uhr im BLECH - Raum für Kunst (Am Steintor 19) eröffnet. Dazu lädt Landesverband der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Sachsen - Anhalt e. V. ein.

Sonntag, 13.03.2022 - 12:00, Augustusplatz, Leipzig

 

In Solidarität mit den Menschen in der Ukraine fordern wir die sofortige Beendigung der russischen Aggression und die strikte Einhaltung des humanitären Völkerrechts und der Menschenrechte. Der Schutz der Zivilbevölkerung muss oberste Priorität haben!

Gemeinsam mit einem zivilgesellschaftlichen Bündnis rufen wir zu Großdemonstrationen in Berlin, Frankfurt, Stuttgart und Leipzig auf!

https://www.amnesty.de/allgemein/termine/ukraine-demos-fuer-frieden-und-solidaritaet-mit-den-menschen-der-ukraine

Montag, 07.03.2022 - 13:30, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Zutritt im WelcomeTreff 2G+

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

-    Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
-    Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
-    die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Montag, 21.02.2022 - 13:30, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Zutritt im WelcomeTreff 2G+

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

  -  Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
  -  Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
  -  die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Montag, 07.02.2022 - 13:30, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Zutritt im WelcomeTreff 2G+

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

    Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
    Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
    die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Dienstag, 11.01.2022 - 14:00, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

  • Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
  • Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
  • die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Samstag, 08.01.2022 - 14:00, Marktplatz, vor dem Ratshof

20 Jahre nach Einrichtung des US-Haftlagers Guantánamo auf Kuba erneuert Amnesty International die Forderung nach sofortiger Schließung. Mit zeitgleichen Smartmobs in mehreren deutschen Städten, darunter Berlin, Bremen und Halle (Saale), machen Amnesty-Aktive am Samstag, den 8. Januar 2022, auf den Jahrestag der Eröffnung des Lagers am 11. Januar aufmerksam.

Wann: Samstag, 8. Januar 2022, 14 Uhr

Wo: Halle (Saale), Marktplatz vor dem Ratshof

Was: Amnesty-Aktivist:innen werden in orangefarbenen Overalls und über den Kopf gestülpten Säcken zeitgleiche Smartmobs durchführen.

Die Veranstaltungen finden im Einklang mit den aktuell vor Ort gültigen Verordnungen über erforderliche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit COVID- 19 statt.

Hintergrund

Nach 20 Jahren sind noch immer 39 Personen in Guantánamo inhaftiert. 13 von ihnen sollen freikommen, doch hat die US-Regierung bis heute keine konkreten Pläne zur Umsetzung vorgelegt. Für 14 weitere ist eine Haft auf Lebenszeit vorgesehen – ohne jedes Gerichtsverfahren und Urteil. Wie Amnesty International regelmäßig – zuletzt mit dem im Januar 2021 erschienenen Bericht „Right the wrong“ – dokumentierte, haben die Vereinigten Staaten von Amerika in Guantánamo kontinuierlich und systematisch Menschenrechte verletzt. Mehrere Inhaftierte wurden gefoltert, beispielsweise mit dem berüchtigten „Waterboarding“, das Recht auf einen Anwalt sowie weitere rechtsstaatliche Garantien wurden ihnen verweigert, und unter Folter erpresste „Geständnisse“ wurden in unfairen Strafprozessen vor umstrittenen Militärkommissionen verwendet. Alle verbliebenen Gefangenen müssen ein faires, rechtsstaatliches Verfahren vor zivilen Gerichten erhalten oder, wenn keine Beweise für ihre Taten vorgelegt werden können, unverzüglich freigelassen werden.

Dienstag, 14.12.2021 - 14:00, Welcome-Treff, Geiststraße 58

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF

Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden

Wie: Wir informieren über

  • Ablauf der Erstanhörung beim BAMF
  • Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren
  • die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahrenmitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Montag, 13.12.2021 - 17:00, vor dem Opernhaus, 06108 Halle/Saale

MEMORIAL Deutschland, das PEN-Zentrum Deutschland und Amnesty International in Deutschland rufen angesichts der drohenden Auflösung von MEMORIAL in Russland zu einer Kundgebung in vielen Städten in Deutschland auf.

Die drei Organisationen sind in großer Sorge um MEMORIAL. Über Anträge russischer Justizbehörden, sowohl die Internationale Gesellschaft MEMORIAL als auch das Menschenrechtszentrum MEMORIAL aufzulösen, wird derzeit vor Gerichten in Moskau verhandelt. Am Vorabend der Verhandlung über die Auflösung der Internationalen Gesellschaft MEMORIAL vor dem Obersten Gerichtshof in Moskau gibt es in mehreren deutschen Städten Solidaritätsaktionen.

Montag, 15.11.2021 - 17:30, Café 22, August-Bebel-Straße 22, 06108 Halle

Am Montag dem 15.11.2021 um 17:30 Uhr laden wir alle an der Sprachmittlung Interessierten ein, bei unserem Kennenlerntreffen im Café 22 dabei zu sein. Dort besprechen wir, wie wir uns die Zusammenarbeit vorstellen, welche Sprachkenntnisse erforderlich sind und freuen uns vor allem, mit euch ins Gespräch zu kommen. Bis dahin!

PS: Bei uns gilt 3G.

Mittwoch, 13.10.2021 - 13:00, Studentisch selbstverwalteter Raum am Steintorcampus

Im Rahmen der kritischen Einführungswochen könnt ihr euch an unserem Infostand über unsere Arbeit in Halle und von Amnesty ganz allgemein informieren. Schaut einfach mal vorbei!

Freitag, 24.09.2021 - 14:00, Am Steintor

Wenn am Sonntag der Bundestag neu gewählt wird, entscheidet das über unser aller Zukunft. Die Politiker*innen steuern sehenden Auges in die größte Katastrophe, der die Menschheit je gegenüberstand. Aber wir haben genug von Krisen. Wir streiken! Denn es darf kein weiter so geben. Es darf keine weitere Wahlperiode geben, die geprägt ist von Korruption, Klimakillern und versagenden Politiker*innen. Wir streiken für eine Wahlperiode der Klimagerechtigkeit.

Die Klimakrise bedroht alle Menschenrechte. Die Bundestagswahl am 26.09.2021 wird über unser aller Zukunft entscheiden. Daher streiken wir am 24.09. für das Recht auf eine saubere und intakte Umwelt, für eine gerechte und konsequente Klimapolitik!  
#AlleFuersKlima #HumanRightsforFuture

Mehr Infos zur Demo auf der Seite von FridaysForFuture Halle.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.