Am 21. August waren wir zu Gast auf dem Klimacamp Ost auf dem Hallmarkt und haben uns für Jani Silva und Umweltaktivist*innen von Mother Nature Cambodia eingesetzt. Denn die Klimakrise ist auch eine Menschenrechtskrise. Die Klimakrise bedroht alle Menschenrechte – bürgerliche und politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle. So haben alle Menschen ein Recht auf Leben und das Recht darauf, in Freiheit und Sicherheit zu leben. Doch das macht der Klimawandel für Millionen von Menschen zunehmend unmöglich.

Zum aktuellen Amnesty Report "Stop burning our rights!" (englisch)

Zur Petition für den Schutz von Jani Silva, die Morddrohungen erhält, weil sie sich für die Erhaltung des Amzonasgebietes einsetzt.

Zur Urgent Action zur Freilassung von Umweltaktivist*innen von Mother Nature Cambodia, die sich gegen Umweltzerstörung und damit verbundene Menschenrechtsverletzungen in Kambodscha einsetzen und denen nun weitere zehn Jahre Gefängnis drohen.

 

„Afghanistan ist nicht sicher!“ Auf unseren Brief hin haben Grüne, Die Linke, SPD und MitBürger einen entsprechenden Antrag gestellt und angenommen.
Der Stadtrat von Halle hat beschlossen, sich politisch in Land und Bund gegen Abschiebungen nach Afghanistan einsetzen.


Der komplette Beschluss zum Nachlesen hier: http://buergerinfo.halle.de/vo0050.asp?__kvonr=18989

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 03.07.2021 waren wir bei den Festlichkeiten zu 750 Jahre Dom in Halle zu Gast und haben mit Aktionspostkarten Gerechtigkeit für die "El Hiblu 3" gefordert.

Den drei Jugendlichen drohen Lebenslängliche Haftstrafen in Malta, nur weil sie auf der Flucht über das Mittelmeer Seenotretter:innen beim Dolmetschen halfen.

Mehr Infos und Online-Petition: www.amnesty.de/elhiblu3

 

Deutschland hat eine Verantwortung als Zufluchtsort für Folteropfer. Viele Asylsuchende sind in ihren Heimatländern oder auf der Flucht Opfer von Folter geworden. Ihnen muss Schutz gewährt und eine Behandlung ermöglicht werden.
Setz dich ein: https://www.amnesty.de/seidabei

Am 06. Juni ist Landtagswahl in Sachsen-Anhalt!

Wir haben 6 Kandidierenden aus 6 Parteien Fragen zu den Themen Asyl, (Menschenrechts-)Bildung, Polizei, Diskriminierung und Frauenrechte gestellt.

Alle Fragen, Antworten und Zusammenfassungen und natürlich die Positionen zu den Themen von Expert*innen von Amnesty International auf unserem YOUTUBE-Kanal.

Wir haben den einzelnen Fraktionen des Stadtrates je einen Brief zukommen lassen, indem wir sie auffordern sich per Resolution auf Landesebene dafür einzusetzen, dass KEINE Abschiebungen nach Afghanistan, insbesondere aus Halle, durchgeführt werden.

Der vollständige Wortlaut:

Im Rahmen der FashionRevolutionWeek Halle sprachen wir mit Juristin Dr. Mittwoch & Slowfashion-Designerin Julia Müller über Verantwortung und Transparenz in der Textilindustrie sowie Ansätze für Humanitäres Wirtschaften. #lieferkettengesetz

 

Immer mehr Länder geben die Todesstrafe auf: in 144 Ländern ist die Todesstrafe per Gesetz oder in der Praxis abgeschafft. Dennoch wurden mindestens 483 Menschen in 18 Ländern in 2020 hingerichtet (ohne China), teilweise ohne faire Gerichtsverfahren.

Zum Bericht 2020: https://www.amnesty.de/todesstrafe-hinrichtungen-weltweit-amnesty-bericht-2020

 

Der frische Report von Amnesty International zur weltweiten Lage der Menschenrechte betrachtet 149 Länder und beinhaltet eine umfassende Analyse der globalen Menschenrechtstrends im Jahr 2020.

https://www.amnesty.de/informieren/amnesty-report/amnesty-report-2020

 

Am 16. März wurden acht Menschen bei einer Reihe von Schießereien in drei Spas/Massagesalons in Atlanta, Georgia getötet. Sechs von ihnen waren asiatisch gelesene Frauen. Anti-asiatische Hassverbrechen haben in den USA allein im Jahr 2020 um fast 150% zugenommen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.